Wie starte ich in meinen neuen Job?

bitmap-5.jpeg

Ein Jobwechsel kann viele verschiedene Gründe haben: Sie ziehen um. Es gab Differenzen mit dem alten Arbeitgeber oder den Kollegen. Sie wurden gekündigt oder möchten einfach eine neue Branche kennenlernen.


Doch wie starte ich überhaupt richtig in meinen neuen Job?

Sie sind fest entschlossen und möchten Ihren Job wechseln und sich beruflich neu orientieren. Bevor Sie jedoch den neuen Job antreten, müssen Sie vorab ein paar Dinge beachten!


Klären Sie, warum Sie wechseln möchten.

Sehr wichtig ist, sich im vornherein bewusst zu sein, wieso Sie das Unternehmen verlassen möchten. Definieren Sie klare Gründe und setzen Sie sich ein genaues Ziel, was im neuen Unternehmen besser oder anders laufen sollte. Um bei der Jobsuche gezielter vorzugehen, sollten Ihre Wünsche und Ziele klar sein.


Bewerbung schreiben

Begründen Sie Ihren Jobwechsel gut und lästern Sie nicht. Bei einem Branchenwechsel können Sie beispielsweise schreiben: „Ich sehe es als eine spannende Herausforderung an, meine bisher gewonnenen Erfahrungen aus [Bereich] in die [Branche] zu übertragen und dort zielorientiert für Ihr Unternehmen einzusetzen und neue Erfahrungen in Ihrem Unternehmen zu sammeln.“ 


Hin-zu-Motivation

Da Sie im neuen Job Ihr gesetztes Ziel erreichen möchten, wählen Sie die Formulierung so, dass Sie zu etwas hin möchten. Also wenn Ihr zukünftiger Arbeitgeber Sie im Vorstellungsgespräch fragt, wieso Sie sich dort beworben haben, dann antworten Sie nicht mit “Mein alter Arbeitgeber war unerträglich. Ich habe es dort nicht mehr ausgehalten und die Kollegen waren furchtbar.”, sondern antworten Sie mit Ihren Stärken und Fähigkeiten und führen Sie ihm Ihr Ziel vor Augen. So wirken Sie als Bewerber zielstrebiger und erwecken nicht den Anschein, auf der Flucht vor Ihrem alten Unternehmen zu sein.


Ausführliche Vorbereitung

Informieren Sie sich bei Ihrem zukünftigen Chef, wie die Einarbeitung verläuft und bitten Sie um Material, um sich vorbereiten zu können. Klären Sie auch, wo Sie am besten parken können, um Verspätungen zu vermeiden.


Stellen Sie Fragen

Sie sollten keine Angst davor haben, organisatorische Dinge zu erfragen. Das betrifft nicht nur die Pausenzeiten, sondern auch Arbeitsabläufe. Fragen Sie besser nach, wie etwas gehandhabt wird, bevor Sie einen Fehler machen. Bitten Sie auch um Hilfe, falls Sie nicht weiter wissen. Schon alleine dadurch bauen Sie Kontakte auf. Und passiert Ihnen am Ende doch ein Fehler, dann geben Sie es zu und suchen Sie nicht nach Ausreden.


Feedback geben lassen

Selten klappt etwas auf Anhieb perfekt. Also lassen Sie sich ein Feedback von Ihren Kollegen oder Ihrem Chef geben. Nur so können Sie erfahren, was schon gut läuft und wo Sie noch Fehler machen. Gerade zu Beginn ist das sehr wichtig und zeigt, dass Sie sich weiterentwickeln möchten.
Ein Jobwechsel muss also nicht beängstigend sein und kann mit der richtigen Vorgehensweise gut funktionieren.

Über den Autor

ARWA Personaldienstleistungen GmbH

ARWA Personaldienstleistungen GmbH

ARWA Personaldienstleistungen GmbH gehört zu den besten Personaldienstleistern Deutschlands.

Zeitarbeit.blog

Newsletter

Blog-Updates zu neuen Beiträgen mit Top-Themen aus der Zeitarbeit.

Ähnliche Beiträge

Fast geschafft...

Bitte rufen Sie Ihre E-Mails ab und bestätigen Sie Ihr Abonnement von unserem Newsletter.