Wie stärke ich mein Immunsystem?

Was ist das Immunsystem überhaupt?

Das Immunsystem ist unser körpereigenes Abwehr- und Überwachungssystem, das sich aus einem hochkomplexen Netzwerk aus Organen und Geweben zusammensetzt. Beteiligte Organe und Gewebe, welche wichtig für den Prozess sind, sind das Lymphsystem, der Thymus, das Knochenmark, die Milz, der Darm, die Haut und die Schleimhäute sowie spezialisierte Immunzellen und -botenstoffe. Die Hauptaufgabe des Immunsystems ist die Abwehr von Krankheitserregern und anderen Fremdstoffen. Da unser Körper jeden Tag Bakterien, Viren oder Pilzen ausgesetzt wird, muss unser Immunsystem Tag und Nacht arbeiten, um den Organismus vor Infektionen und Krankheiten zu schützen.


Was sind die Ursachen für ein geschwächtes Immunsystem?

  1. Dauerstress: Dauerstress beeinträchtigt das Immunsystem insgesamt. In Stresssituationen schüttet unser Körper Stresshormone (zum Beispiel Adrenalin) aus. Um uns vor Krankheiten zu schützen, bildet unser Immunsystem gleichzeitig Immunzellen. Wenn sich der Körper nach einer Stressphase nicht vollständig erholen kann, führt das zu einer dauerhaften Belastung des Organismus. Dabei steigt der Stresshormonspiegel an und die Anzahl und Aktivität der Immunzellen sinkt. Somit wird unser Immunsystem geschwächt und wird anfälliger für Krankheitserreger.
  2. Schlaf: Zu wenig Schlaf (dauerhaft weniger als 6 Stunden) führt zur Ausschüttung von Stresshormonen, und diese unterdrücken dann die Immunabwehr.
  3. Flüssigkeitsmangel: Durch Flüssigkeitsmangel sind unsere Schleimhäute nicht durch einen Flüssigkeitsfilm geschützt. Somit können Krankheitserreger leichter eindringen. Gleichzeitig können Schadstoffe nicht richtig ausgeschieden werden.

So stärken Sie Ihr Immunsystem auf natürlichem Weg:

  1. Ein Bewegungstraining von 30 bis 45 Minuten am Tag an der frischen Luft erhöht nicht nur die Stressresistenz, sondern stärkt auch die Immunabwehr.
  2. Damit die Schleimhäute in Nase und Rachen nicht austrocknen, sollte man mindestens dreimal am Tag für jeweils 10 Minuten bei weit geöffnetem Fenster durchlüften. Vor allem in Großraumbüros ist dies dringend notwendig.
  3. Durch einen erholsamen Schlaf mit einer durchschnittlichen Schlafdauer von 7 bis 8 Stunden können Sie Ihr Immunsystem stärken.


Nicht vergessen! Angst und Stress sind der größte Feind des Immunsystems. Also bleiben Sie gesund und stärken Sie Ihr Immunsystem so gut wie möglich.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Arbeitsrecht

Quarantäne-Anordnung

Ist der Arbeitnehmer infolge einer Quarantäne-Anordnung gehindert seine Arbeitsleistung zu erbringen, sieht § 56 IfSG einen Entschädigungsanspruch vor.   Wird

Artikel lesen

Fast geschafft...

Bitte rufen Sie Ihre E-Mails ab und bestätigen Sie Ihr Abonnement von unserem Newsletter.