Berufe leicht erklärt – der KYC Analyst (m/w/d)

bitmap-2.jpeg

Wir hoffen, Ihnen hat der letzte Blogbeitrag über den CNC Abkanter (m/w/d) gefallen und Sie haben nun einiges über den Beruf erfahren! Da es so viele Berufe auf der Welt gibt, möchten wir Ihnen in unserer Blog-Serie “Berufe leicht erklärt” ein paar Berufe vorstellen, die Sie möglicherweise noch nicht gehört haben.


Was ist eigentlich ein KYC Analyst (m/w/d)?

Ein KYC (Know your customer; deutsch: Kenne deinen Kunden.) Analyst (m/w/d) ist insbesondere bei Kreditinstituten und Versicherungen eingesetzt. Er führt die Legitimationsprüfung von bestimmten Neukunden durch, um Geldwäsche zu verhindern. Das heißt, bevor ein Unternehmen mit einem Neukunden Geschäfte macht, wird erstmal die Identität des Kunden überprüft.


Die Aufgaben eines KYC Analysten (m/w/d) sind:

  1. Durchführung von KYC-Prozessen
  2. Überprüfung der Bestandskunden gemäß Risikoklassifizierung
  3. Einholen und Überprüfen der zur Kunden-Neuanlage benötigten Unterlagen
  4. Durchführung von Recherchetätigkeiten im Rahmen der gesetzlichen KYC-Überwachung
  5. Dokumentation der Prozesse, Rechercheaufgaben und vieles mehr

Ein KYC Analyst (m/w/d) sollte folgende Anforderungen erfüllen:

  1. Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
  2. Zuverlässige und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie Entscheidungsfähigkeit
  3. Verständnis über die deutschen KYC- sowie AML-Anforderungen und der deutschen Gesetzgebung
  4. Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein sowie kommunikative Fähigkeiten
  5. Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie sehr gute Englischkenntnisse 

Was bedeutet AML und wie steht das im Zusammenhang mit dem KYC Analyst (m/w/d)?

AML bedeutet Anti Money Laundering (Deutsch: Geldwäschebekämpfung). Seit dem 13.07.2018 ist das Gesetz zur Bekämpfung der Geldwäsche in Kraft getreten. Dem Geldwäschegesetz (GwG) unterliegen Banken, Finanzdienstleister, Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Immobilienmakler und noch mehr. Wenn man gegen dieses Gesetz verstößt, drohen hohe Geldstrafen für Finanzeinrichtungen bis zu 5 Mio. Euro oder sogar eine Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren. 


Zusammenfassend kann man sagen, dass der “Know your Customer”-Prozess dazu da ist, Ihr Unternehmen vor Betrug und Verlusten durch illegale Transaktionen zu schützen.

Über den Autor

ARWA Personaldienstleistungen GmbH

ARWA Personaldienstleistungen GmbH

ARWA Personaldienstleistungen GmbH gehört zu den besten Personaldienstleistern Deutschlands.

Zeitarbeit.blog

Newsletter

Blog-Updates zu neuen Beiträgen mit Top-Themen aus der Zeitarbeit.

Ähnliche Beiträge

Fast geschafft...

Bitte rufen Sie Ihre E-Mails ab und bestätigen Sie Ihr Abonnement von unserem Newsletter.